Dossier wegen Besitzstörung verurteilt

§354 ABGB Urteil gegen „Dossier“ nach Recherche zu Asylquartieren: Burgenlands Justiz erschwert journalistische Recherchen in Asylquartieren. Das ist die Konsequenz einer jüngst getroffenen Entscheidung des Landesgerichtes Eisenstadt, in der das Hausrecht von Asylheimbetreibern höher bewertet wurde als das Besuchsrecht von Asylsuchenden. Die Freiheit der Presse, über Missstände in Asylunterkünften zu berichten sowie das erhöhte Interesse

Press Freedom Award: Natalia Radzina und Jahor Marcinovich

Der Preis macht Menschen sichtbar, die aktiv für demokratische Werte arbeiten und leben. 2015 ist die Auszeichnung Journalistinnen und Journalisten aus Belarus gewidmet. Ihr Mut und ihr Engagement in Sachen Demokratie ist beispielhaft – auch für uns.

Armin Wolf in der „Zeit im Bild“ zur „Rolltreppeneröffnung“

ORF, Zeit im Bild 2: Und zum Schluss der Sendung noch ein paar Bilder aus unserer beliebten Serie „Was Menschen alles lieber tun als arbeiten„: Zum Beispiel eine Rolltreppe eröffnen. Einige hundert Menschen ohne Leben haben sich am Abend bei der Wiener U-Bahn-Station Schottentor eingefunden, wo nach einem Jahr Pause eine Rolltreppe jetzt wieder fährt.

OeJC lehnt aktuellen Entwurf zum Staatsschutzgesetz ab

ÖJC fordert verstärkten Informantenschutz und Ausnahmebestimmungen zum Schutz des Redaktionsgeheimnisses. Der Österreichische Journalisten Club (ÖJC) lehnt den aktuellen Entwurf zum Staatsschutzgesetz ab. ÖJC-Präsident Fred Turnheim kritisiert den mangelnden Informantenschutz und fehlende Ausnahmebestimmungen zum Schutz des Redaktionsgeheimnisses und eines unabhängigen Journalismus in Österreich. Außerdem müssen die Richter, als unabhängige Instanz, eingeschaltet werden. „Der geplante Dreiersenat ist

Presserat: Post von Jeannée verstößt gegen Ehrenkodex

Der Senat 1 des Presserats beschäftigte sich mit dem Kommentar „Post von Jeannée – An Amnesty International“, erschienen auf Seite 2 der „Kronen Zeitung“ vom 15.08.2015. Nach Ansicht des Senats verstößt dieser Beitrag gegen den Ehrenkodex für die österreichische Presse. In dem Kommentar kritisiert der Verfasser einen Bericht von „Amnesty International“ zur Lage im Flüchtlingslager

Sebastian Kurz zum Fall „Khadija Ismayilova“

Außenminister Sebastian Kurz kritisiert Urteil gegen aserbaidschanische Journalistin: Außenminister Sebastian Kurz äußerte sich betroffen über die Ablehnung der Berufung gegen eine 7,5-jährige Haftstrafe im Verfahren gegen die aserbaidschanische Journalistin Khadija Ismayilova: „Frau Ismayilova ist eine der bekanntesten und wichtigsten unabhängigen Journalistinnen in Aserbaidschan und hat mit ihren investigativen Recherchen zur Aufdeckung von Korruption und anderen