Gegen die von Bundeskanzler Kurz gestern Abend, kurz vor dem Opernball, verkündete Auflösung des Bundespressedienstes sprach sich ÖJC-Präsident Fred Turnheim aus. „Diese Gleichschaltung der Informationen der einzelnen Ministerien und Dienststellen der Bundesregierung ist eine autoritäre Maßnahme des Bundeskanzlers und widerspricht vollkommen einer pluralistischen Medienarbeit in einer demokratischen Gesellschaft“, so Turnheim. Der um 1920 gegründete Bundespressedienst