Alles zum Schlagwort: LPD

Polizei implementiert „Medienkontaktbeamte“ bei Demos

Prävention und Intervention: Spezielles Personal dient künftig als sicherheitspolizeilicher Ansprechpartner für Medienvertreterinnen und Medienvertreter bei Kundgebungen Die Landespolizeidirektionen implementieren ab sofort bei Versammlungen bundesweit eine zusätzliche personelle Einsatzkomponente. Die Funktion dieser so genannten Medienkontaktbeamten (MKB) ist, Journalistinnen und Journalisten bei größeren Demonstrationen und sonstigen Kundgebungen in sicherheitspolizeilicher Sicht zu unterstützen. Innenminister Karl Nehammer begrüßt diese

Akkreditierungen zum Akademikerball 2017

Auch in diesem Jahr wurden alle interessierten Journalisten problemlos für das Platzverbot rund um den Akademikerball akkreditiert! Die Landespolizeidirektion Wien informierte wieder vorab umfangreich via Presseaussendungen über das geplante Szenario und akzeptierte sämtliche in Österreich gebräuchlichen Presseausweise. Gefordert waren: Name des Antragstellers Medium des Antragstellers Scan eines gültigen Presseausweises (oder Nachweis einer journalistischen Tätigkeit) Telefonnummer Auflagen für

Polizei behindert Pressearbeit

Kurzfristig angezeigte Demonstration und Gegendemonstration am Christian Broda Platz in Wien: Zone 1: Ca. 80 Demonstranten direkt am Christian Broda Platz, vollständig mit Absperrgittern eingekreist und geschlossen. Zone 2: Um die erste Zone herum eine Pufferzone der Polizei, wiederum vollständig mit Absperrgittern eingekreist (Mariahilfer Gürtel bis Kaiserstraße / Stumpergasse). Zone 3: Am östlichen Ende, ausserhalb der zweiten Zone ca. 120

Akkreditierungen zum Akademikerball 2016

In diesem Jahr wurden alle interessierten Journalisten problemlos für das Platzverbot rund um den Akademikerball akkreditiert! Die Landespolizeidirektion Wien informierte vorab umfangreich via Presseaussendungen über das geplante Szenario und akzeptierte diesmal – anders als in den Jahren zuvor – sämtliche in Österreich gebräuchlichen Presseausweise und teilweise sogar reine Redaktionsbestätigungen. Gefordert waren: Name des Antragstellers Medium des Antragstellers