Alles zum Schlagwort: ÖJC

Bundesregierung muss Informations- und Pressefreiheit garantieren

Einführung eines Regierungssprechers ist bedenklich Der Österreichische Journalisten Club (ÖJC) fordert Bundeskanzler Kurz auf, die Einführung des Regierungssprechers zu überdenken. „Wir Journalisten leben von guten Erstinformationen. Wenn Sie falsche Interpretationen vermeiden wollen, so schaffen Sie die Funktion des Pressesprechers wieder ab“, wendet sich ÖJC-Präsident Fred Turnheim direkt an Bundeskanzler Sebastian Kurz. Der ÖJC solidarisiert sich

ÖJC fordert sofortige Freilassung von zwei verhafteten Journalisten in Myanmar

Journalistische Recherchen über die Verfolgung von Rohingya sind nicht strafbar Der Präsident des Österreichischen Journalisten Clubs (ÖJC), Fred Turnheim, fordert die Regierungschefin Myanmars und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi auf, sich sofort für die Freilassung der Anfang der Woche verhafteten Reporter der Nachrichtenagentur Reuters, Wa Lone und Kyaw Soe Oo, einzusetzen. „Es kann nicht sein,

Verschärfung des Demonstrationsrechtes bedroht Pressefreiheit

Turnheim: Die weitere Beschneidung der Grund- und Freiheitsrechte höhlt Demokratie aus Heftige Kritik an der von Innenminister Wolfgang Sobotka geplanten Verschärfung des Demonstrationsrechts in Österreich übt anlässlich des Internationalen Tages der Pressefreiheit der Präsident des Österreichischen Journalisten Clubs (ÖJC), Fred Turnheim. „Das Demonstrationsrecht ist von unseren Müttern und Vätern blutig erkämpft worden und ist ein

Verhaftete Journalisten bei Trump-Vereidigung

„Das darf doch nicht wahr sein“, so kommentiert der Präsident des Österreichischen Journalisten Clubs (ÖJC), Prof. Fred Turnheim, Agenturmeldungen, dass während der Amtseinführung des amerikanischen Präsidenten Donald Trump sechs Journalisten verhaftet worden seien. „Die USA waren immer das Zentrum der demokratischen Welt, mit der Verhaftung von eindeutig ausgewiesenen Journalisten hat sich die Trump-Administration in die

Vergabe des „Alternativen Nobelpreises“ an „Cumhuriyet“

„Die ‚Cumhuriyet‘ ist unter den türkischen Tageszeitungen ein Fels in der Brandung im Kampf um die Pressefreiheit in der Türkei“, mit diesen Worten reagierte ÖJC-Präsident Fred Turnheim auf die Zuerkennung des „Alternativen Nobelpreises“ an die Zeitung. Er begrüßt auch die Begründung der Jury, dass die „Cumhuriyet“ den Preis „für ihren unerschrockenen investigativen Journalismus und ihr

Staatsschutzgesetz: Überwachungsgesetz ohne Notwendigkeit

Die Beschlussfassung des Polizeilichen Staatsschutzgesetzes wurde schon mehrfach verschoben. Die massive Kritik an der Schaffung eines neuen Inlandsgeheimdienstes wurde von der Bundesregierung offenbar gehört, hat aber nicht zu einem Umdenken geführt. Der Arbeitskreis Vorratsdaten Österreich (AKVorrat), der Österreichische Rechtsanwaltstag (ÖRAK) und der Österreichische Journalisten Club (ÖJC) fordern daher eine umfassende Evaluierung der Gesamtsituation, bevor neue